ZIELSETZUNGVEST Spezialbrevet "Gruppenführung"

Der Kurs VEST Gruppenführung ist für ausgebildete Taucher geschaffen worden, die sich in Bezug auf Durchführung und Planung von Tauchgängen weiterbilden wollen. Es soll erreicht werden, dass der Kursteilnehmer selbständig Gruppen führen kann.

VORAUSSETZUNG

    Tauchtauglichkeitsuntersuchung nicht älter als ein Jahr
    Mindestalter 18 Jahre
    VEST Open Water Bronce *, Orientierung, oder gleichwertige vom VEST anerkannte Ausbildung
    mindestens 25 Tauchgänge (Logbuch)

UNTERRICHTSINHALTE

Die Mindestkursstundenzahl beträgt 6 Unterrichtsstunden, die in theoretische und praktische Freiwasserausbildung aufgeteilt sind.

Theorie
Während der theoretischen Ausbildung werden folgende Themen behandelt:

Lehrinhalte:

Praxis:
In der praktischen Ausbildung wird die Gruppenführung in Kombination mit der Orientierung in den Mittelpunkt gesetzt.

PRÜFUNGSINHALTE

In der Prüfung werden alle theoretischen und praktischen Teile der Ausbildung geprüft.

Praxis
Absolvieren von vier Prüfungstauchgängen.
  1. Prüfungstauchgang: Gruppenführung, zusammenstellen der Tauchgruppe durch den Schüler( inkl. Briefing und Debriefing)
  2. Prüfungstauchgang: Gruppenführung, verhalten bei "verlorenem Taucher"
  3. Prüfungstauchgang: Gruppenführung, Element aus dem Theorieunterricht (wird vom Tauchlehrer bestimmt)
  4. Prüfungstauchgang: Gruppenführung, Element aus dem Theorieunterricht (wird vom Tauchlehrer bestimmt)
Anmerkung: Die Tauchgänge werden in Freigewässern mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen durchgeführt.

SONSTIGES

Die erfolgreiche Teilnahme wird durch Einkleber in den Pass sowie Stempel und Unterschrift des Tauchlehrers beurkundet.